6. Lauf zur GCC / Mühlhausen

15.August 2010. - 6. Lauf zur GCC / Mühlhausen - 6. Lauf zur UEM 125/ Loket

Als der große Regen kam, sowohl in tschechischen Loket beim 6.Lauf zur Europameisterschaft 125 cc als
auch im fränkischen Mühlhausen beim 6. Lauf zur German Cross Country ,
In Mühlhausen zogen kurz nach dem Start des Pro und Expert Rennes schwarze Wolken auf und nach 30
Minuten verwandelten wolkenbruchartige Regenfälle die Strecke in Seen und Flüsse, den Fahrern wurden
förmlich die Füße von den Fußrasters gezogen , der Veranstalter musste auf Grund nicht mehr vorhandener
Rettungswege das Rennen vorzeitig nach einer Stunde Laufzeit beenden, jedoch konnte es voll gewertet
werden,
Alle vier TM´s die wir in diesen beiden Klassen einsetzten liefen einwandfrei und konnten erneut überzeugen
Klasse Pro:
Chrissi Weiss auf der TM Racing 300, der schnellste Zweitakter dieser Klasse, Platz vier in der schnellsten
Klasse der GCC
1.Samuli Aro FI ( KTM ) . 2. Chris Gundermann , D ( Yamaha) , 3. Simo Kirrsi, FI ( BMW ) 4. Christian Weiss , D ( TM racing )
5. Steffen Albrecht , D ( Yamaha) , 6. Svitko Stefan , SK ( KTM ) 7. Straubel Marco , D ( KTM ) 8. Mickael Musquin ,F ( BMW)
Klasse Expert :
Daniel Weiss auf der TM Racing 450 Fi , für ihn kam der Abbruch zu früh, auf dem Weg nach vorne auf Platz
5 durchs Ziel,
Jens Schreiber auf der TM Racing 450 Fi , schlechter Start, auch auf dem Weg zu einer besseren Platzierung
auf Platz 10 durch das Ziel,
Kay Schwarz auf seiner TM Racing 250 , erneut in den Punkten, nach seiner Aussage das extremste was er
bisher gefahren ist, Platz 19
Unsere Amateure: Alex Wiedel mit der 300er TM , leicht geschwächt aber trotzdem Platz 8 , Michael
Kotschenreuther und Jan Kolbe auf den 144iger TM´s auf Platz 11 und 12, zurück im Renngeschehen
Denny Doras auf der 300er TM auf Platz 19. und mit guten Platzierungen Jens Maaser ( 30.) und Marian
Dietze ( 34.)
Im tschechischen Loket bei der Europameisterschaft 125cc ; Maximilian Kleylein auf seiner TM Racing 125 cc
Die Vorläufe wurden gestrichen aufgrund unfahrbarer Strecke, dafür Zeittraining in dem sich Max locker für
das Finale qualifizierte,
Lauf 1 . guter Start, leider nur eine fahrbare Spur was das überholen fast unmöglich machte, knapp an den
Punkten vorbei, Platz 21
Lauf 2. sehr schlechter Start, dazu nach einigen Runden Zündaussetzer (Zündkerzenstecker abgesprungen)
kurze Instandsetzung an der Box und das Rennen noch als 35. beendet,
der Endlauf zur GCC ist am 05. September in Schefflenz und der Endlauf zur UEM 125 ist am 12. September
in Fermo (Italien) , wir sind am Start