Island Tour 2010

ISLAND

TM Racing Island Tour 2010

Wir die Firma Offroad Moto-Parts planen eine Enduro Tour nach Island für Moto TM Fahrer mit ihren TM’s.

Die Reise startet vom 22.06.2010 bis zum 03.07.2010

Die geplante Tour ist wie folgt:

Transport der Motorräder von der Firma Offroad Moto-Parts zum Hafen Hanstholm in Dänemark (dort beginnt die eigentliche Tour).
Dort werden wir mit den Motorrädern auf die Fähre `Smyril Linie` gehen und die Reise führt zuerst auf die Inselgruppe der Färöer.
Hier ist ein zweitägiger Aufenthalt geplant. (die Fähre fährt zurück nach Norwegen/Bergen und kommt dann wieder zurück)
Die Färöer können in den zwei Tagen mit dem Motorrad erkundet werden. Tolle Landschaft mit vielen kleinen Fischer-Dörfern und einige Schotterpisten. Eine echt coole Insel.

Nach dem wir dann wieder auf der Fähre `Smyril Linie` sind, geht’s nach Seyoisfjördur auf Island.

Dort angekommen noch schnell durch den Zoll und los geht’s.
Auf Island wird zu 70-80% auf Schotter gefahren. Eine besondere Herausforderung sind die Wasserdurchfahrten im Hochland, diese betragen teilweise eine Tiefe von bis zu 70cm und über eine Länge von 50 Meter. Diese können auch nicht umfahren werden. Ansonsten ist alles recht einfach zu fahren. Einfach nur Spaß auf Schotter haben.
Die Tagestouren werden vor Ort geplant und je nach Lust und Laune gefahren.
Man sollte jedoch schon mit Tagestouren von ca.6-8 Stunden rechnen.
Die Übernachtungen richten sich immer nach den Örtlichkeiten. Entweder in Privaten Unterkünften/ Pensionen/ Blockhüten/ im Hochland in Notunterkünften oder auf Campingplätze wo man ein Zelt mit Matratze mieten kann.

Hier ist nun die geplante Strecke durch Island.
Start und Zielhafen ist Seydisfjördur auf Island ( Anlegeplatz Fähre )

Von Seydisfjördur aus geht’s über die Str.93 nach Fellaber , dort biegen wird rechts auf die Str. 94 ein. Nun wird dem Straßenverlauf ca. 30 km gefolgt und dann links auf die Str. 944 gewechselt. (Fluss Lagarfljot).
Nach der darauf folgenden Brücke biegen wir rechts auf die Str.925 ab. Am Ende dieser Piste angekommen halten wir uns nun wieder rechts und erreichen die Str.927. Am Ende dieser Piste gehts auf die Str.926 wo dann links Richtung Ringstraße abgebogen wird.
Nach diesem Streckenabschnitt biegen wir rechts ab und überqueren den Fluss „Iokulsa a dal“. Nach den Fluss rechts auf die Str.917 Fahrtrichtung nord-westlich Richtung Küste. Entlang der Küste auf der Str.917-85 durchfahren wir die Ortschaften „Vopnafjörour“ „Porshöfn“ wo man einen Abstecher durch „Langanes“ zum Leuchtturm „Fontur“ machen kann.
Zurück auf der Str.85 wird weiter Richtung Westen gefahren. Nach ca. 32 km biegt man dann auf die Str.867 und durchfährt die Landschaft „Öxarfjaroarheioi“.
Nach der Ortschaft „Sandfellshagi“ wird links wieder auf die Str.85 gefahren. Nach weiteren ca. 10 km biegen wir links ab auf die Str.864 dort wird Halt am Wasserfall „Dettifoss“ gemacht. Von da aus wird weiter zur Ringstraße nach „Reykjahlio“ gefahren.
Von „Reykjahlio“ fahren wir nord-westlich nach “Laxamyri“ , dann weiter südlich auf der Str. 85 zur Ringstraße zurück.
Auf der Ringstraße wieder angekommen, führt uns der Weg bis „Fossholl“.
Nun folgt einer der Höhepunkte der Reise:
Rund 210 km über die Str.844-842-F26 100% Schotter durchs „Hochland“ mit zahlreichen Flussdurchfahrten.
Nach der Hochlanddurchquerung wird über die Str.F208-209 weiter südlich zur Ringstraße zurück gefahren. Von dort westlich wieder bis kurz vor „Selfoss“ wo man rechts in die Str.30 einbiegt.
Am Ende der Str.30 sind große Geysire und der Wasserfall „Gullfoss“.
Und weil die erste Hochlanddurchquerung so schön war, nochmals da ins Hochland mit über 210km feinste Schotterpisten.
Nördlich geht’s auf der Str.35-F35-732-731 weiter bis Blönduos. Von Blönduos aus immer schön an der Küste entlang.
Über die Str. 744-75 führt uns der Weg zurück zur Ringstraße, bis zur Stadt „Akureyri“ – „Myvatn“ und „Egilsstadir“. Dort angekommen auf die Str. 93 zurück nach Seydisfjördur wo wir dann alle wieder auf die Autofähre einschecken und das Abenteuer Island leider zu Ende ist.

Diese Routenplanung ist nur ein kurzer Ausschnitt von der Gesamttour. Da wir ungebunden und flexibel sind können wir nach Lust und Laune unsere Tagestouren gestalten.

Besonderheiten auf Island:
Lange Schotter Touren bis zu 400km durchs Hochland.
Große Geysire
Heiße Quellen
Goldene Wasserfälle
Tolle Fischer-Dörfer
Super schöne Landschaft
Vulkane
Gletscher
Und vieles mehr




Anforderungen an eure Moto TM

Das Bike sollte in einem technisch guten Zustand sein. Gefahren werden bei der Island-Tour ca. 1500-2500km.
Reifen empfehlen wir Michelin Desert mit verstärkten 4mm UHD Schläuchen.
Tankvolumen ca.20-25 Liter
Alu Unterfahrschutz
Kühlerschutzbügel
Wenn möglich GPS Gerät

Hier seht ihr die Bilder von dem Umbau der 530er Enduro . Die Bildergalerie wird mit jedem Umbauschritt erweiter, und so seht ihr wie die tm 530 Enduro für die Island-Tour aúfgebaut wird.

Die technische Vorbereitung der Moto TM können wir gerne für euch durchführen.

Für alle weitern Fragen und zu den Preisen der Reise ruft uns einfach an.

Offroad Moto-Parts
TM Racing
Inh:Harro Schücktanz
Willerszell 6
94347 Ascha
Tel+Fax.: +49 (0) 9964 601076
Mobil: +49 (0) 171 2180275
e-mail: info@offroad-moto.de
www.offroad-moto.de