TM MX250F Modell 2010 mit Einspritzanlage

Die ersten Tests unter Renn Bedingungen mit der aktuellen MX250F 4Takt Modell 2010 mit Einspritzanlage und wassergekühlten Kurbelwellengehäuse haben die Erwartungen der Fahrer / Ingeneure und der Entwicklungsabteilung von TM Racing voll und ganz erfüllt.News 09.03.2009
TM MX 250F Modell 2010
Top aktuelle Infos zu der neuen TM MX250F mit elektronischer Einspritzanlage und wassergekühltem Kurbelwellengehäuse.
Die ersten Tests unter Renn-Bedingungen mit der Top aktuellen Werks TM MX250F (erste Auslieferung an Kunden erfolgt voraussichtlich ab August 2009) sind am vergangenen Wochenende in Italien zur vollster Zufriedenheit aller beteiligten des Werksteams/ Ingenieur und Fahrer absolviert worden.
Die neue elektronische Einspritzanlage funktionierte unter allen Bedingungen hervorragend und wird bei den zukünftigen Kundenfahrzeugen mit 4 verschiedenen Kennfelder ausgestattet sein, so dass eine schnelle und sichere Auswahl des Kennfeldes für alle Strecken / Höhenmeter und Temperaturen zu finden ist. Gleich welches Kennfeld vom Fahrer gewählt wird, ist das Steuergerät vom Werk aus so programmiert, dass der Motor immer die nötigen Sicherheits-Reserven im Punkto Überhitzung / abmagern des Gemisches verfügt.
Eine weitere technische Innovation aus dem Hause TM ist das wassergekühlte Kurbelgehäuse.
Das neue Kühlsystem bringt entscheidende Vorteile im Bezug auf die Leistung und Lebensdauer des Motors. Da nun auch der Kurbeltrieb mitgekühlt wird, sind die thermischen Belastungen der Materialien (Motorgehäuse / Kurbelwellenlager / Pleuel) deutlich geringer und unter allen Fahrbedingungen immer gleichbleibend, was sich sehr positiv auf das Leistungsband und die Charakteristik des Motors auswirkt.

Sobald wir weitere Infos von TM bekommen werden wir euch hier und im Blog informieren.
Mit sportlichen Grüßen euer Offroad Moto-Parts Team.

Positive debut of the new TM 250F MX factory bike The Tuscan track, made heavy by the large quantity of rain in the days before the race, has baptized the new project "made in Pesaro". Martin Michek, who had a chance to test it only in few occasions, was quite satisfied about his race, seventh and twelfth, thanks from two difficult recovery. Michek said end of the race: "... After having ridden a 450cc in the last two years I need to adjust my riding style to the little 250cc. Unfortunately at the start I finished in the area with more mud and I was not able to start with the top, so I always had to recovery from the back, and in the second round I also fall down! However, I am satisfied about my new bike .... ". Many of the data collected by TM technicians and satisfaction with the level of proven reliability, useful for the continued development of this engine in view of the start of the MX2 World Championship. Very good race for the Estonian Aigar Leok in the MX1 riding his factory TM 450 MX. Third best time in time practices, Aigar concluded the two rounds in the program with a sixth and a seventh place struggling with the best in his class. This is a good omen for the imminent start of the MX1 World Championship . Leok said end of the race: "... today was a difficult race and the level was very high. I'm happy for my race and the feeling with my bike increase day by day. Nevertheless I raced with caution because I'm still not at the top of my physical condition ... .. ".